Impfungen für Erwachsene

Impfungen für Erwachsene

nach den neusten Empfehlungen der Ständigen Impfkommission am Robert-Koch-Institut

Impfungen gehören zu den wirksamsten Vorsorgemaßnahmen der Medizin. Die modernen Impfstoffe sind gut verträglich, bleibende unerwünschte Arzneimittelwirkungen werden nur in ganz seltenen Fällen beobachtet. Durch Impfschutz schützt sich jeder einzelne vor schweren Infektionskrankheiten. Auftretende Infektionskrankheiten können sich in gut durchgeimpften Bevölkerungen nicht ausbreiten. Durch Erreichen hoher Durchimpfungsraten in der Bevölkerung ist es möglich, einzelne Krankheitserreger regional zu eliminieren und schließlich weltweit auszurotten. Bei den Pocken ist dies gelungen, für Kinderlähmung und Masern wird dieses Ziel angestrebt.

 

Leider ist unter den Erwachsenen in unserem Land der Impfschutz noch sehr lückenhaft. Viele meinen, Impfungen seien nur etwas für Kinder. Im Gegenteil sind sie bis ins hohe Alter wichtig und sollen regelmäßig aufgefrischt werden. Eine Impfpflicht besteht in Deutschland nicht, es werden jedoch von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut regelmäßig öffentliche Impfempfehlungen herausgegeben, deren neuesten Stand wir Ihnen auf der nächsten Seite darstellen.

 

Unser Praxis-Team empfiehlt Ihnen und lädt Sie dazu ein, Ihren Impfstatus und den Ihrer Familienangehörigen in unserer Praxis zu Lasten Ihrer Krankenkasse überprüfen zu lassen und sich über noch erforderliche Impfungen aufklären zu lassen. Die Impfungen werden dann dem Impfplan entsprechend in unserer Praxis für Sie kostenlos durchgeführt.

 

Bitte vereinbaren Sie mit unserem Team einen Impfberatungstermin und bringen dafür alle alten Impfbescheinigungen, die Sie haben, mit.

 

Denken Sie bitte auch an besonderen Impfschutz für Ihre Auslandsreisen. Auch hier beraten wir Sie gerne. Wir stehen in Zusammenarbeit mit dem Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf. Die Beratung für Auslandsreisen und die Impfstoffe gegen Tropenkrankheiten sind nicht generell Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen und müssen privat getragen werden.

>>> Reisemedizinische Beratung und Reiseimpfungen  <<<

 

Einzelne Betriebskrankenkassen und die Bundesknappschaft haben Verträge für die kostenlose Impfung ihrer Mitglieder für Auslandsreisen mit der KVN geschlossen, so dass wir die Mitglieder dieser Kassen kostenlos impfen können.

 

Lassen Sie sich gerne von uns die Impfinformationen aushändigen. Sie können diese Informationen gern an Verwandte und Bekannte weitergeben.


Diphtherie, Tetanus

Grundimmunisierung mit dreimaliger Impfung am 1. Tag, nach 4-6 Wochen und nach 1/2 bis 1 Jahr.Auffrischimpfungen alle 10 Jahre. Sollte der 10-Jahresabstand überschritten sein, aber eine Grundimmunisierung einmal im Leben durchgeführt worden sein, kann mit einer einmaligen Impfung der Impfschutz wieder für 10 Jahre aufgefrischt werden.


Poliomyelitis (Kinderlähmung)

Grundimmunisierung mit dreimaliger Impfung am 1. Tag, nach 4-6 Wochen und nach 1/2 bis 1 Jahr, 4. Grundimpfung nach 5-10 Jahren, ggf. Vervollständigung bisher unvollständiger Immunisierung. Danach Auffrischung nur bei Reisen in infektionsgefährdete Gebiete oder bei Epidemien.


Keuchhusten

Grundimmunisierung (3x) in der Kindheit, Auffrischung mit 11-14 J., 2. Auffrischung nach mind. 5 Jahren. Bei Erwachsenen Impfung generell mit Auffrischimpfung gegen Tetanus/Diphtherie empfohlen. Immunisierung dringend erforderlich für Eltern und enge Kontaktpersonen vor Geburt eines Kindes.


Meningokokken C (Hirnhautentzündung) einmalig bei Kindern und Jugendlichen bis zum 18. LJ. Als Reiseimpfung mit Kombiimpfstoff gegen Meningokokken ACWY ggf. vor Reisen in tropische Länder oder zu Pilgerreisen nach Saudiarabien.


Influenza (Virusgrippe)

für bestimmte Berufsgruppen, Personen mit schweren chronischen Erkrankungen, Abwehrschwächungen, Personen über 60 Jahre, bei Epidemien. Wegen jährlichen Virusartwechsels ist jedes Jahr eine einmalige Impfung erforderlich, optimal zwischen Anfang September und Ende November.


Pneumokokken (Lungenentzündung/Pneumokokken-Hirnhautentzündung)

Personen über 60 Jahre. Außerdem Kinder und Erwachsene mit chronischer Herz- oder Lungenkrankheit oder anderen die Abwehr schwächenden Erkrankungen. In der Regel einmalige Impfung, bei Gesundheitsgefährdung Nachimpfung mit einem Konjugat-Impfstoff nach 1/2-1 Jahr. Wiederholungsimpfungen bei besonders abwehrschwächenden Erkrankungen alle 6-8 Jahre.


Masern, Mumps, Röteln

Grundimmunisierung 2x in der Kindheit. Kinder und Jugendliche und Erwachsene ab Jahrgang 1970 mit fehlendem oder unvollständigem Impfschutz. Röteln für Frauen mit Kinderwunsch, die keine Immunität haben.


Windpocken

Grundimmunisierung mit 1 Impfung in der Kindheit vor dem 13. Lebensjahr, danach Immunisierung mit 2 Impfungen im Abstand von 6 Wochen bis zum 18. Lebensjahr und vor Schwangerschaften.

 

 

Hepatitis A

für best. Berufsgruppen, Personen mit erhöhter Infektionsgefahr oder als Reiseimpfung, Grundimmunisierung mit zwei Impfungen: am 1. Tag und nach 1/2 bis 1 Jahr. Auffrischung alle 10 Jahre. Kombinationsimpfstoff mit Hepatitis B verfügbar.


Hepatitis B

für Kinder und junge Erwachsene, best. Berufsgruppen, Personen mit erhöhter Infektionsgefahr, Grundimmunisierung mit dreimaliger Impfung am 1. Tag, nach 4-6 Wochen und nach 1/4 Jahr. Auffrischung alle 10 Jahre.


Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME), von Zecken übertragene Hirnentzündung

für best. Berufsgruppen, Personen mit Aufenthalt in Gebieten mit erhöhter Infektionsgefahr (Süddeutschland), vom Niedersächsischen Landegesundheitsamt jetzt auch für Niedersachsen empfohlen. Grundimmunisierung mit dreimaliger Impfung am 1. Tag, nach 4-6 Wochen und nach 1/2 bis 1 Jahr. Schnellimmunisierungsschemata vorhanden. Auffrischung nach 3-5 Jahren.