Behandlung von Sportverletzungen

Behandlung von Sportverletzungen

Unsere Praxis ist bei Sportverletzungen und Überlastungsbeschwerden durch Sport immer für Sie da.

Die Diagnostik und Behandlung von Verletzungen und Überlastungsschäden durch Sport sind Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen.

Auf Grund unserer Weiterbildung in der unfallchirurgischen Abteilung des Friederikenstifts und der sportmedizinischen Zusatzkompetenz klären wir Ihre Beschwerden durch körperliche Untersuchungstechniken ab und veranlassen gegebenenfalls weitergehende Untersuchungen (Röntgen, Computer-Tomografie, Kernspintomografie) in den kooperierenden radiologischen Praxen. Die Untersuchungsergebnisse werden uns von den Praxen umgehend übermittelt und stehen uns dann für Ihre weitere Behandlung zur Verfügung.

In der Praxis verfügen wir neben der medikamentösen Therapie über Injektionstechniken (Neural-Schmerztherapie, Injektion von antientzündlichen Medikamenten) und die physikalischen Therapiemöglichkeiten der Tiefenwärmebehandlung mit Mikrowellen und der Interferenzstrom-Saugmassage-Behandlung.

Bei medizinischer Notwendigkeit verordnen wir physikalische Therapie (krankengymnastische Übungsbehandlung, Packungen, Massagen, Lymphdrainage…), die Sie in Physiotherapie-Praxen erhalten. Dabei müssen wir uns an die Verordnungsrichtlinien der gesetzlichen Krankenkassen halten, die Häufigkeit und Umfang der Verordnungen für die jeweiligen Erkrankungen genau festlegen. Sollten Sie darüber hinaus gehende Wünsche nach physikalischer Therapie haben, beraten wir Sie gerne und stellen Ihnen dann Privat-Verordnungen dafür aus.

Sollte eine operative Behandlung notwendig sein, überweisen wir Sie entweder an ambulant operierende niedergelassene Chirurgen oder in die Krankenhäuser, die über die für Sie erforderlichen Operationsmöglichkeiten verfügen. Die ambulante Nachbehandlung können Sie dann nach Absprache mit dem Operateur wieder wohnortnah durch uns durchführen lassen.