Ultraschalluntersuchungen

Ultraschalluntersuchungen

Seit Bestehen der Praxis führen wir Ultraschalluntersuchungen des Bauchraums, der Nieren und der ableitenden Harnwege durch. Wir benutzen dafür das Gerät

Siemens Accuson ® X150

mit Multifrequenz-Konvex-Schallkopf 2-5 MHz

und Multifrequenz-Linear-Schallkopf 5-10 MHz

Ultraschalluntersuchungen des Bauchraums, der Nieren und der ableitenden Harnwege

Durch die Ultraschallwellen, die der Schallkopf ins Gewebe aussendet und die wieder zum Schallkopf zurückgeworfen werden, entstehen zweidimensionale Schnittbilder des Körperinneren. Wir können damit besonders gut solide oder flüssigkeitsgefüllte Organe im Bauch untersuchen (Leber, Galle, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Milz, Harnblase, Gefäße) und ihre Größe und Gewebestruktur beurteilen. Dabei lassen sich tumoröse Veränderungen, Zysten und Steine feststellen. Die Ultraschallwellen werden an Gewebe-Luft-Übergängen vollständig reflektiert und dringen nicht weiter ein. Daher ist die Beurteilung von ganz oder teilweise mit Luft gefüllten Organen (Magen, Darm, Lunge) mit Ultraschall weniger gut möglich. Diese Organe sind mit Spiegelungen oder Röntgen besser zu untersuchen. Weiterhin ermöglicht die Ultraschalluntersuchung die Beurteilung von veränderter oder verletzter Muskulatur. Die Untersuchung mit Ultraschall ist völlig ungefährlich und kann in jedem Alter durchgeführt werden.